Log ind
 
Die Schweiz ist ein Schmelztiegel. Schmelztiegel, weil verschiedene Volksgruppen und Kulturen zusammentreffen und sich mischen.
In der Schweiz hört man drei europäische Hauptsprachen: Deutsch, Französisch und Italienisch. Und es gibt eine kleine Minderheit, die Rätoromanisch spricht. Man trifft Katholiken und Protestanten und immer mehr Muslime und Atheisten. Es gibt Geschäftsleute in Anzügen, die im Finanzzentrum in Zürich arbeiten, und Bauern, die den Tag im Stall und auf den Bergweiden verbringen.
In der Schweiz gibt es nur vier nationale Feiertage: den 1. Januar, Christi Himmelfahrt, den Nationalfeiertag am 1. August und den 25. Dezember. Alle anderen Feiertage legen die Kantone fest. Man findet viele traditionelle Bräuche und Feste, aber sie sind meistens mit einem Kanton oder einem bestimmten Ort verbunden.

Was ist dann typisch schweizerisch? Präzision, Perfektion und Pünktlichkeit, sagen viele!

(0,6 ns)