Log ind
 
Die Natur in der Schweiz? Berge, Flüsse, Seen und Höhlen! Ein Paradies für Naturliebhaber!

Die Schweiz ist fast genauso groß wie Dänemark, aber die Landschaft ist sehr abwechslungsreich. Im Süden, an der Grenze zu Italien, wachsen Palmen. Hier ist das Klima subtropisch.
Der höchste Punkt in der Schweiz ist die Dufour-Spitze (4.634 m). Hier ist das Klima arktisch mit Schnee das ganze Jahr. Von den Palmen bis zum Schnee sind nur 70 Kilometer!

Die Schweiz ist in drei Hauptgebiete aufgeteilt: die Alpen, das Mittelland und den Jura.

Die Alpen dominieren. Sie bedecken 60 % der Landfläche, aber hier leben nur 10 % der Bevölkerung. Die Schweiz hat 48 Viertausender. So nennt man Berggipfel, die höher als 4.000 m sind.

Im Mittelland ist die Landschaft teils flach, teils hügelig. Zwei Drittel der Bevölkerung leben in den fünf größten Städten. Nur eine von den fünf Städten liegt nicht im Mittelland.

Der Jura bedeckt 12 % des Landes. Hier gibt es Flusstäler und Felsen. In den 200 Mio. Jahre alten Felsen hat man Dinosaurierspuren gefunden.

(0,8 ns)