Log ind

Wie in allen anderen Ländern gibt es in Österreich natürlich sowohl Großstädte als auch kleine Flecken, die man fast nicht Dorf nennen kann. Die größten österreichischen Städte sind Wien, Graz und Linz. In der Hauptstadt Wien wohnen mehr als 1,8 Millionen Menschen.

Im Vergleich mit den deutschen Großstädten haben die österreichischen Großstädte oft mehr von ihrer Geschichte bewahrt, weil sie während des Zweiten Weltkriegs nicht so schwer von Bomben zerstört wurden. In Wien gibt es heute noch viele alte Gebäude aus dem Barock, sie dominieren das Stadtbild sehr. Zwischen ihnen fahren Jugendliche auf Rollern oder genießen einen Döner.

Außerhalb der Metropole gibt es viele kleine Städte in den Bergen. Hier braucht man ein Auto, um die Nachbarstadt zu besuchen und es gibt keine Kinos oder Konzerte in der Nähe. Wenn man aber z. B. Mountainbikefahren oder Wasserski mag, kann es schon von Vorteil sein, auf dem Land zu wohnen.

(0,6 ns)

Drei Beispiele