Log ind

Österreich ist ein Land mit viel Kultur. Sowohl in der heutigen Zeit als auch in der Vergangenheit haben die Österreicher Kultur sehr geschätzt.

Auf Kultur trifft man, wenn man die großen Kirchen aus der Barockzeit und die Museen besucht oder auch die Malereien Gustav Klimts betrachtet. Der Stephansdom in Wien ist zum Symbol der Stadt geworden. Gustav Klimt ist weltweit berühmt für seine goldgeprägten Malereien, die oft Frauenmotive haben.

Kultur hört man, wenn man auf klassische Musik oder auch auf die Musik von Falco trifft. Mozart ist der größte österreichische Komponist, seine Musik kennt jeder. Falco hat in den 1980er und -90er Jahren österreichische Popmusik gemacht, die auch in den USA populär wurde

Und man schmeckt Kultur, wenn man die Kaffeehäuser oder einen Heurigen besucht. Kaffee und Kuchen gehören einfach zur österreichischen Esskultur. Aber auch der österreichische Wein und Bauernessen sind typisch für diese Kultur.

Oft verbindet man den Begriff Kultur mit Hochkultur, also zum Beispiel mit Theater oder mit Kunstmuseen. Das muss aber nicht sein. Man lernt die österreichische Kultur genauso gut auf der Straße kennen. Man hört die verschiedenen österreichischen Dialekte, man kann an einem Würstelstand satt werden und man kann zuschauen, wie die alten Straßenbahnen vorbeifahren.

(0,8 ns)