Log ind

Was das Essen angeht merkt man, dass Österreich einmal eine Großmacht war, zu der viele Nationalitäten gehörten. Die österreichische Küche ist unter anderem sehr von der italienischen und ungarischen Küche beeinflusst. Das sieht man zum Beispiel auch am Gulasch, das in Österreich sehr beliebt ist, doch eigentlich aus Ungarn kommt.

Besonders typisch für Österreich ist aber das Wiener Schnitzel. Es wird meistens einfach mit Pommes frites serviert. Für den kleinen Hunger zwischendurch kann man die Würstelstände besuchen. Hier gibt es Hotdogs, Käsekrainer und viele andere Würste – natürlich mit Senf und Brot.

Vor allem in Wien kann man überall Cafés finden, wo es viele verschiedene Kuchen und Melange gibt. Sachertorte ist hier ganz besonders beliebt. Das ist eine Schokoladentorte mit Aprikosenmarmelade. 

Wenn man Süßigkeiten gern hat, sollte man auch Mozartkugeln probieren, die aus Marzipan, Nougat und Schokolade sind.

In Österreich hat man so wie in Deutschland eine Vorliebe für Bier. Es gibt viele verschiedene Sorten. Viele Frauen trinken aber auch gern Radler. Ein Radler ist eine Mischung aus Bier und Limonade, meistens Zitronenlimonade, es gibt aber auch Varianten mit Johannisbeer- oder Grapefruitsaft. Damit wird das Bier süßer. Aber auch Wein trinkt man in Österreich gern. Jedes Jahr werden circa 250 Mio. Liter Wein in Österreich produziert.

(0,9 ns)