Log ind

Fast 10 % der 8,7 Millionen Einwohner in Österreich sind Ausländer; es gibt zum Beispiel viele Rumänen, Slowaken und Italiener. Der Grund dafür ist Österreichs zentrale Lage in Europa.

Österreich ist in neun Bundesländer unterteilt: Wien, Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich, die Steiermark und Kärnten. In den einzelnen Bundesländern gibt es regionale Unterschiede: Im Bundesland Kärnten gibt es eine slowakische Minderheit und im Burgenland eine kroatische und eine ungarische Minderheit. Weil in Österreich so viele verschiedene Nationalitäten wohnen, ist es schwierig zu definieren, was ein typischer Österreicher ist. Das Land ist von vielen unterschiedlichen Kulturen geprägt.

In Österreich gibt es einen Präsidenten. Er repräsentiert das Land, hat aber keinen politischen Einfluss. Die politische Macht liegt bei der Regierung. Seit 2017 besteht sie aus einer Koalition von ÖVP (Österreichische Volkspartei) und FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs). Der Kanzler leitet die Regierung. 

(0,7 ns)